Donnerstag, 4. November 2010

Qantas Airbus A380 in Singapur notgelandet.

Nach der Explosion eines Triebwerk musste heute ein Airbus A380 der australischen Fluggesellschaft Qantas notlanden. Es sind keine Passagiere verletzt worden. Alle 459 Personen an Bord wurden gerettet. Qantas untersucht derzeit den Vorfall.

Der A380 startete in Singapur und sollte nach Sydney fliegen. Nach dem Triebwerkausfall über Indonesien kehre das Flugzeug nach Singapur zurück. Die Piloten konnten noch rechtzeitig Treibstoff ablassen, um die Maschine sicher landen zu können. Diese Prozedur war notwendig, da das Flugzeug sonst das zulässige Landegweicht überschritten hätte. Nach Angaben des Nachrichtensenders N24 hatten die Piloten die Lage gut im Griff.

Christopher Lee, der als Passagier an Bord war, berichtete der australischen Presse von einem traumatischen Erlebnis, dass aber durch die gute Arbeit der Besatzung zu keiner Panik geführt habe.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten